Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
J.k.Sromancier.overblog.com

Un espace pour m'évader à travers mes textes et mes poemes!!!

Ich erinnere mich

Publié le 29 Mars 2017 par Jeusch Kyky Salomon in poésie

Ich erinnere mich an die Sonne
Wer glänzt mit ewigem Tag
Mit deinen Augen mit tausend Lichtern glänzen
die weg von dunkelen Tagen

Ich erinnere mich an die Morgenröte
In Erinnerung an dein Herz aus Gold
Du wirst immer meine kleine „Anacaona“ sein
Als Banner, werde ich mich auf deine Mast hängen.

Ich erinnere mich an eine Quelle
Helle, leuchtende wie die Fragmente eines Diamanten
Von deinen Saphiraugen aus
Und ich möchte in deinen Armen und deine Haut weich zu überwintern

Ich erinnere mich an einen Stern
Jede Nacht in meiner Leinwand gemalt
Um meine liebenangst zu jagen
Sie sagte: „Ich liebe dir einen Stern Liebe“

Ich erinnere mich an eine Göttin
Sie hat nicht für die Rolle vorgesprochen
Während auf meinem Leben ist sie auf dem Thron
Mach dir keine Sorgen, sagte sie, „ich meine Versprechen immer halten“

Ich erinnere mich an eine Stimme
Wer kämpft meine Bestürzung zu jagen
Im Namen der Liebe, diktiert seine Gesetze
Ansonsten würde ich nicht meinen Weg finden

Ich erinnere mich an dein Gesicht strahlend
Jedes Mal, erinnert mich an einen Engel
Keine Notwendigkeit, in den Himmel zu kommen
Ich weiß schon, dass ich an der Börse gewonnen

Ich erinnere mich an einen Blick
Was ich nicht bald vergesse
Mehr als perfekt, er konjugiert das Verb „lieben“
Er legte mein Herz kniet ohne Vorwarnung.

Ich erinnere mich an eine Unschuld
Eine Unschuld, die auch die Naivität nicht erkennt.
Sie zieht es in seiner Unwissenheit zu bleiben
Wenn es zu entdecken, das Leben, sein unregelmäßiges Gesicht

Ich erinnere mich an ein Treffen
Sie nahm mich auf, ohne zu merken,
Wenn die Liebe sie überholte, sie kämpften nicht gegen
Gemeinsam sind wir glücklich sind, Ich spreche mit meinem Herzen

Ich erinnere mich an einen Sonnenuntergang
Für seine Schönheit, hat es keine Ähnlichkeit.
Es besteht um deine Augen zu loben
„Wie schön bist du, und es wird in Ewigkeit“!

JKSalomon - poète/romancier

 
 
Commenter cet article